Was für ein Spiel, was für ein Ergebnis. Der RC Unterföhring hat sein erstes richtiges Heimspiel in der Regionalliga Bayern für sich entscheiden können und zuhause am Etzweg den München RFC II mit 15:7 (8:7) bezwingen können.

 

Vor rund 100 Zuschauern bestimmten zunächst nur die Gäste, die mit zahlreichen Bundesligaerfahrenen Spielern aufwarten konnten, die Partie. Die Männer vom ältesten Rugby-Verein in Bayern versäumten es aber zunächst Punkte durch einen Straftritt mitzunehmen und wurden ein ums andere Mal von der gut stehenden Unterföhringer Defensive und einigen Handlingfehlern kurz vor dem Malfeld gestoppt

Der RCU konnte nur noch wenige Entlastungsangriffe starten, Karl Moritz Schulz vergab die Chance auf drei Punkte durch einen Straftritt. Dann plötzlich überschlugen sich die Ereignisse.

Die Münchner Gäste konnten ihren Sturmlauf mit einem verdienten Versuch abschließen und schafften auch die Erhöhung um zwei Punkte. Doch wer glaubte, dass mit dem 0:7-Rückstand der Wille der Unterföhringer gebrochen war, hatte sich vollkommen getäuscht.

Fast im direkten Gegenstoß konnte der RCU durch Schulz und einen Straftritt zum 3:7 herankommen und bestimmte plötzlich das Duell (33.). Mit dem Pausenpfiff gelang Bernhard Clementi in seinem 35. Spiel für den RCU der Versuch zum 8:7. Schulz scheiterte mit der Erhöhung knapp.

 

In der zweiten Hälfte zeigte der RCU eine intelligente Partie. Nicht zu viel riskieren und den Gegner kontrollieren. Nach zwei Jahren haben unsere Jungs durchaus die Erfahrung das so zu machen – bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass der Großteil der Mannschaft gebürtige Münchner sind, die bis zum RCU eher weniger mit Rugby in Kontakt kamen – und sich nun gegen gestandene Spieler aus Rugby-Nationen behaupten können.

Die Partie wogte Hin und Her und der kleinste Fehler hätte die Entscheidung bringen können. Für die Erlösung sorgte dann Stefan Freidhöfer, der in der 72. Minute durch einen klassischen Stürmer-Versuch für die Vorentscheidung sorgte. Die gelungene Erhöhung zum 15:7 durch Schulz markierte den Endstand.

Gefeiert wurde dann standesgemäß beim Heimkampf unserer Freunde vom SC Isaria Unterföhring, die uns beim Derby-Sieg großartig unterstützt haben. Perfekt, dass auch die Isaria gewinnen konnte.

RC Unterföhring – München RFC II 15:7 (8:7)

Versuche: Clementi B., Freidhöfer

Erhöhung: Schulz (1/2)

Straftritt: Schulz (1/2)

 

Heim-Doppelpack am 18.10.

Kommenden Samstag folgt gleich das nächste Heimspiel – dieses Mal sogar im Doppelpack. Beide Gegner sind absolutes Neuland. In der Regionalliga geht es gegen Bundesliga-Absteiger TSV 1846 Nürnberg. Die Franken sind naturgemäß Mitfavorit auf die Meisterschaft und wir sind gespannt auf die Partie. Kickoff ist 13:45 Uhr.

Im Anschluss spielt die zweite Mannschaft gegen den RC Meteors Nördlingen, die ihre erste Saison überhaupt bestreiten. Ankick ist 15:15 Uhr. Wir freuen uns wieder über zahlreiche Unterstützung. Eintritt ist frei und für ausreichend Verpflegung ist gesorgt.


Misslungene Generalprobe für Derby. Am vergangenen Samstag fand kurzfristig das erste Heimspiel in Unterföhring statt. Die Partie der Verbandsliga Süd wurde binnen Wochenfrist von Innsbruck nach Unterföhring verlegt und so konnte sich der RCU zum ersten Mal in einer internationalen Partie um Punkte messen.

Die Gäste vom RC Innsbruck II, die in diesem Jahr am bayrischen Spielbetrieb teilnehmen, erwischten gegen die SG Unterföhring II /Fürstenfeldbruck den klar besseren Start und gingen verdient in Führung. Allerdings kamen die Münchner Vorstädter immer besser in die Partie und konnten die Partie durch einen Versuch von Javi Santana, den Florian Gebhard erhöhen konnte und einem Straftritt durch Gebhard eng halten. Halbzeitstand 10:12.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine spannende Partie bei der beide Mannschaften den Sieg davon tragen wollten. Nach einem Straftritt der Tiroler sorgte Bernhard Clementi für den Ausgleich zum 15:15. Leider konnte man danach auch sehr gute Chance nicht mehr zum punkten nutzen und so war es Innsbruck, das mit einem erfolgreichen Straftritt die Partie mit 18:15 für sich entschieden.

Die Bilanz ist dennoch positiv: so konnte, mit dem 16-Jährigen Stefan Gottbrecht, der erste waschechte Jugendspieler Spielerfahrung im Herrenbereich sammeln und auch sonst war es eine durchaus ansehnliche Partie.
Versuche: Clementi B., Santana
Erhöhungen: Gebhard (1/2)
Straftritte: Gebhard (1/1)


Der RCU war auch in diesem Jahr wieder bei den Oktoberfest 7s in Giesing mit dabei. In der olympischen Variante konnte der RCU einen Sieg gegen eine US-Mannschaft einfahren, musste sich knapp einer italienischen Mannschaft geschlagen geben. Gegen zwei britische Armee-Mannschaften bezahlte man dafür deutliches Lehrgeld, aber alle Spieler hat viel Spaß beim sehr internationalen Turnier.

logo
Am Samstag den 20.09.2014 ging es für die Mannschaft des Rugby Club Unterföhring zum heimstarken Team nach Bad Reichenhall. Die „Raufbolde“, wie sie sich nennen, wurden in der letzten Saison Vizemeister und somit war klar das dies ein harter Saisonauftakt wird.
Nach einer harten Saisonvorbereitung, unter anderem einige Einheiten beim Crossfit eo war das Team jedoch gut vorbereitet.

Bei schönem Wetter wurde das Spiel pünktlich um 14:30 angepfiffen. In den Anfangsminuten konnte Unterföhring viel Druck auf die Bad Reichenhaller ausüben. Mit starken Stürmerspiel setzten die Unterföhringer die Verteidigung unter Druck und der Ball konnte auf unsere schnelle Backline gespielt werden. Leider fehlte dort das letzte bisschen Konsequenz und der Ball endete immer wieder im Seitenaus oder wurde aus der Hand nach vorne fallen gelassen. Jedoch konnte die Gastgeber sich mit einem Penalty aus ihrer Hälfte in der 8ten Minute befreien und kickten den Ball bis zur eigenen 5 Meter Linie zum Line Out. Resultierend aus dem Line Out verwandelten die Reichenhaller eine Stürmerphase zum ersten Versuch. In den nächsten 10 Minuten spielten die Unterföhringer wieder druckvoll in der gegnerischen Hälfte. Leider konnten 8 Stürmerphasen 1Meter vor der Versuchszone nicht ausgenutzt werden und Reichenhall nutzte den nächsten Penalty in der 20ten Minute mit einem Durchbruch in der Linie zu ihrem zweiten Versuch. In der 30ten Minuten verloren die Gäste aus Unterföhring einen eigenen Lineout in eigener Hälfte und das bestraften die Raufbolde mit einem dritten Versuch. Bis zur Halbzeit war das Spiel wieder ausgeglichen, jedoch, wie schon in der kompletten Halbzeit, wurden viele Bälle auf beiden Seiten fallengelassen und es kamen auf beiden Seiten keine wirklichen Spielzüge zusammen. In der zweiten Halbzeit blieb es wie in der ersten Halbzeit bei einem hohen Ballbesitz der Unterföhringer. Leider konnten gute Situationen nicht genutzt werden und die Gastgeber nutzen in der 47 und 66Minuten zwei weitere Abstimmungsfehler in der Verteidigung aus und punkteten mit einem Versuch. In der 71 Minuten wurde das Ergebnis mit einem starken Lauf des gegnerischen Centers über 60m auf 34:0 erhöht. In der 75ten Minute bestrafte der Schiedsrichter den Unterföhringer Spieler Felix Rother mit Gelb wegen wiederholten Abseits. Mit Felix Helfrich feierte zudem ein gebürtiger Ismaninger sein Debüt für den RCU.
Am 4.10. geht es für den RCU II in der Verbandsliga Bayern zu der zweiten Mannschaft des RC Innsbruck, die dieses Jahr als Gast im Freistaat mitspielt. Wir freuen uns auf das erste „internationale“ Punktspiel einer Unterföhringer Mannschaft.

Für den RCU spielten:
1.Francesco Della Colletta 2.Florian Gebhard (C) 3.Jared Grellet 4.Christoph Haslinger 5.Christoph Pröll (Felix Helfrich) 6.Geraldini Hustiuc 7.Bernhard Clementi
8.Javier Santana (Abdel Benghuzlen) 9.Florian Siegrist 10.Karl Moritz Schulz 11.Robert Wulff (Felix Rother) 12.Philip Townshend 13.Robin Townshend 14.Matthias Clementi 15.Matthias Aschenbrenner
Auswechslungen: Oskar Ortiz, Stephan Unfried

Gelbe Karte: Felix Rother
Bericht:Florian Sewalski

Endlich ist es wieder soweit am Samstag, den 13. September startet der RCU in die neue Saison der Regionalliga Bayern.
Zum Auftakt geht es für die 1. Mannschaft zum Vize-Meister nach Bad Reichenhall. Die Oberländer sind die einzige Mannschaft gegen die der RCU in den vergangenen zwei Jahren noch nicht gewinnen konnte.
Am 27.9. nehmen die Unterföhringer am Internationalen Turnier Oktoberfest 7s in Giesing teil. Bei einem der größten Turniere in Deutschland konnte im vergangenen Jahr sensationell auch eine britische Mannschaft bezwungen werden.
Die 2. Mannschaft steigt am 4.10. ins Spielgeschehen ein und wird dabei sogar das erste internationale Punktspiel in der Geschichte des RCU austragen. Die Mannschaft fährt zum RC Innsbruck II, der in dieser Saison in Bayern an den Start geht.
Gleich in den Kalender eintragen:
Das historische erste Ligaspiel in Unterföhring findet am 11.10.2014 um 14:30 Uhr mit einem Derby gegen den München RFC II statt.

Alle Termine im Überblick:
20.09.2014 RFC Bad Reichenhall – RC Unterföhring
04.10.2014 RC Innsbruck II – SG FFB/ RCU II

11.10.2014 RC Unterföhring – München Rugby Football Club II

18.10.2014 RC Unterföhring – TSV 1846 Nürnberg Rugby
18.10.2014 SG FFB/ RCU II – RC Meteors Nördlingen

25.10.2014 RFC Augsburg – RC Unterföhring

08.11.2014 RC Unterföhring – Illesheim RFC
08.11.2014 SG FFB/ RCU – Allgäu Rugby

15.11.2014 Würzburger RK – RC Unterföhring

22.11.2014 StuSta II – RC Unterföhring
22.11.2014 VfB Ulm – SG FFB/ RCU

Wartet auf Bestätigung:
02.11.2014 RC Unterföhring – RC Regensburg 2000

einweihung
Was für ein schöner Tag! Der Rugby Club Unterföhring hat endlich ein richtiges Zuhause in Unterföhring gefunden und feierte das Ereignis mit über 300 Zuschauern und hunderten weiteren schaulustigen Feringasee-Gästen.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte Bürgermeister Andreas Kemmelmayer den ersten offiziellen Ankick ausführen. Für den allerersten Versuch gar nicht so schlecht gelungen.
Begleitet wurde die Eröffnung von den Böllerschützen des Krieger- und Soldatenvereins, die nicht nur sprichwörtlich für den Startschuss sorgten und mit Salutschüssen den Platz freigaben.
In den nächsten Stunden wurden die Gäste vom Grill, Salat- und Kuchenbüffett verwöhnt und auch der Durst bei doch sehr warmen Sommerwetter konnte natürlich gestillt werden.

Auf dem Platz gaben die Unterföhringer Rugby-Spieler, sowie die Gastmannschaften aus Würzburg und Amberg alles und zeigten drei durchaus ansehnliche Partien mit jeweils 2 Mal 20 Minuten Spielzeit. Am Ende war der Heimvorteil ausschlaggebend und Unterföhring konnte sich mit zwei deutlichen Siegen (29:0 gegen Würzburg und 17:7 gegen Amberg) als Krönung auch noch den Turniersieg vor Amberg holen. Auch unser Schiedsrichter Andrew Bridger konnte seine Premiere auf eigenen Platz feiern und zeigte eine gewohnt starke und unparteiische Leistung.

Obwohl unmittelbar im Anschluss an die Partie Petrus für eine Abkühlung sorgte, wurde noch bis tief in die Nacht die Platzeröffnung gefeiert.
Wir möchten uns herzlich bei allen Gästen, Vereinsvertretern, Freunden, Verwandten und Bekannten bedanken, die den Weg an den Etzweg gefunden haben.
Einen besonderen Dank geht auch an die Gemeinde Unterföhring, die uns von Beginn an toll unterstützt hat. Es ist nicht selbstverständlich, welche tollen Voraussetzungen die Gemeinde für alle Vereine bietet und wir sind sehr dankbar dafür und froh endgültig in der Unterföhringer Vereinsfamilie angekommen zu sein.

Es war uns ein wahres Fest und wir freuen uns jetzt schon auf den Heimspielauftakt im September. Genauere Termine werden natürlich vorher auch hier veröffentlicht.

Der RCU-Vorstand 2014-16


Der RCU konnte bei seiner 2. Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz ziehen. Der Verein wächst weiter und gerade im Rückblick stellt man immer wieder erstaunt fest, was in nur zwei Jahren alles geschehen ist.

Von der Anschaffung einer Scrum-Maschine bis hin zur anstehenden Platzeinweihung am 2. August ist wirklich viel passiert.Ein besonderer Dank gilt dabei natürlich an unseren Hauptsponsor Edeka Stadler+Honner, der sein Engagement für zwei weitere Jahre verlängert hat, sowie natürlich an die Gemeinde Unterföhring, dieuns großartig unterstützt.

Zudem standen auch Neuwahlen an. Stephan Unfried wurde einstimmig als 1. Vorsitzenden des Rugby Club Unterföhring wiedergewählt worden. Als 2. Vorsitzender wurde Frank Oettl neu gewählt. Daniel Honner rückt auf die Position des Sponsorenbeauftragten.

Neuer Kassenwart ist Oliver Kornemann, der Javier Santana Fernandez ablöst. Danke an Javi für Deine tolle Aufbauarbeit und wir freuen uns schon darauf, dass Du uns auch weiterhin beratend zur Seite stehst. Neuer Pressewart ist Florian Sewalski. Ebenfalls neu dabei ist Florian Siegrist, der als Jugendwart künftig die Fäden mit in der Hand hat. Donatus Duran Perez ist ab sofort als Sportwart für die Spielorganisation verantwortlich.Die Position des Trainingsleiters übernimmt interimsmäßig Martin Rangelow. Besonders bemerkenswert, alle Personen wurden, abgesehen von vereinzelten Enthaltungen, ohne Gegenstimme gewählt.

Herzliche Einladung zur Platzeröffnung am 2. August

Zwei Jahre nach unserer Gründung werden wir erstmals ein richtiges Heimspiel austragen können. Am Samstag, den 2. August ab 12 Uhr erwarten wir Mannschaften aus Amberg und Würzburg um den Platz in Unterföhring am Etzweg (Höhe Unterer Aschheimer Weg – hinter dem Skydome) einzuweihen.

http://goo.gl/maps/P8nO

Dazu sind natürlich alle Interessierten und alle Freunde des Vereins herzlich eingeladen. Wir haben in den vergangenen Jahren so viel positiven Zuspruch erhalten und wurden immer wieder gefragt, wann man uns in Unterföhring sehen kann, dass wir uns nun freuen etwas zurückgeben zu können. Keine Panik, natürlich stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und erklären gerne die Regeln.

Besonders schön, dass bereits die Unterföhringer Böllerschützen ihr Kommen zugesagt haben und Ihre Aufwartung bei der Eröffnung machen werden

Los geht es um 12 Uhr mit dem ersten offiziellen Ankick durch den 1. Bürgermeister Andreas Kemmelmayer. Wir freuen uns natürlich auch schon darauf alle Gäste kulinarisch verwöhnen zu dürfen und auch durstig soll niemand bleiben.

Schauen Sie ruhig vorbei, wir freuen uns ein entspanntes gemeinsames Fest mit auch einer gehörigen Portion Rugby.

Frank Oettl für den RCU-Vorstand

Hitzewelle macht nicht nur am See Spaß.

kinder und jugendfarm
Auf der Unterföhringer Kinder- und Jugendfarm haben wir heute bei fast 35 Grad das Grundgerüst für den Ziegenstall gebaut. Die Farm ist wirklich ein tolles Projekt des Vereins “Mehr Spielraum für Kinder e.V., bei dem Rugby in München Land gerne wieder mithilft.

Am letzten Spieltag war die 2. Mannschaft des München Rugby Football Club in Fürstenfeldbruck zu Gast. Falls ein Derby noch besondere Brisanz braucht, bestand für den Unterföhringer Rugby Club bei einem Sieg mit Bonuspunkt sogar noch die Chance in der Tabelle an den Münchnern vorbeizuziehen.

 

Dementsprechend motiviert wurde die Partie angegangen. Bereits nach 5 Minuten konnte Florian Gebhard einen Straftritt aus kurzer Distanz verwerten. Im Gegenzug konnte der Kicker des MRFC einen Penalty nicht verwandeln. In der Folgezeit war der RCU klar besser, konnte diese Überlegenheit aber nur zu einem Versuch nutzen. Den Gill nutzte eine Lücke in der Defensive und konnte den Versuch direkt unter die Stangen legen. Die Erhöhung zur zwischenzeitlichen 10:0 Führung verwandelte Gebhard sicher. Die Landeshauptstädter zeigten allerdings gar nicht geschockt und spielten ihre Erfahrung bei ihrem ersten Angriff aus und verkürzten mit einem Versuch zum 10:5. Vor der Halbzeit konnte Gebhard noch einen schwierigen Straftritt aus 40 Metern zum 13:5 Halbzeitstand verwandeln.

 

In der 2. Halbzeit spielte sich das Geschehen mehr in der Hälfte der Unterföhringer ab, bis sich die Münchner selber schwächten. Ein Spieler sah die gelbe Karte für ein zu spätes Tackle und kassierte eine 10-minütige Zeitstrafe. Diese konnte Florian Sewalski nach einem schnell ausgeführten Penalty nutzen und die Führung weiter ausbauen. In der Schlussphase verteidigte der RCU aufopferungsvoll, musste jedoch den Temperaturen Tribut zollen und noch einen Gegenversuch zum 21:10 Endstand hinnehmen. Alles in allem eine starke kämpferische und mannschaftlich geschlossene Leistung der Unterföhringer zum Saisonabschluss. Nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte konnte dank einer deutlichen Steigerung in der Rückrunde noch der 6. Platz hinter den punktgleichen Münchnern erreicht werden. An diese Leistungen gilt es in der nächsten Saison anzuknüpfen.

Die nächsten Termine ist die bevorstehende Platzeröffnung am 2. August hingewiesen zu der natürlich alle Interessierten sehr herzlich eingeladen sind.

RC Unterföhring – München RFC II 21:10 (13:5).

Es spielten: 1.Della Coletta 2. Rauth 3. Sewalski 4. Pröll C. 5. Eberl 6. Clementi B. 7. Haas S. 8. Thie 9. Siegrist 10. Gill 11. Rangelow 12. Duran Perez 13.Gebhard 14. Townshend R. 15.Townshend P.

Einwechsler:: Kornemann, Haslinger, Benghouzlem, Wosiek, Wöhrl, Clementi M.

Versuche: Gill, Sewalski
Straftritte: Gebhard (3/3)
Erhöhungen: Gebhard (1/2)

Bericht: Florian Gebhard / Frank Oettl