RCU siegt nach nervenzerreisendem Rugby Thriller mit einem Versuch in der letzten Sekunde

Die RCU Herren machten es ein weiteres Mal besonders spannend. Im harten Spiel gegen den TSV 1846 Nürnberg Rugby konnte man sich in der letzten Sekunde mit 10:9 durchsetzen. Spielerisch war die Party ausgeglichen, allerdings war Nürnberg erfolgreicher bei der Umsetzung von Strafkicks, so dass der RCU noch bis zur letzten Minute mit 3:9 zurück lag. Aber offenbar hatte sich Nürnberg schon zu früh mit dem Sieg abgefunden, denn mit der letzten Aktion nutzte Eckspieler Ramelow eine Lücke in der Verteidigung und erzielte den langersehnten Versuch und somit 5 Punkte. Damit lag die Entscheidung über Sieg oder Niederlage einzig beim Kicker Harris, der den annähernd unmöglichen Erhöhungskick aus äußerst ungünstiger Position eiskalt verwandelte. Damit bleibt der RCU in der Tabelle nur einen Punkt hinter Nürnberg zurück und hat mit dem nächsten Heimspiel am 20. Mai die Chance in die Relegation zur 2. Bundesliga zu kommen.
Weniger Erfolg hatte die zweite Mannschaft, die gegen den Tabellenführer der Verbandsliga zu Hause antrat. Obwohl man über weite Strecken des Spiels führte, konnten die Gäste aus Bamberg in der zweiten Halbzeit das Spiel drehen. Schlussendlich war das Ergebnis 15:21. Besonders erfreulich war aber dass der RCU viele neue Spieler einsetzen konnte.

Eine Unterhaltung beginnen

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.